Sicher im Netz mit Ubuntu

Leider reicht es mit einer einfachen Ubuntu- Installation nicht mehr aus, sicher zu surfen. Ubuntu und Cononical integrieren mittlerweile Spy- Software in die Ubuntu- Distribution. Daher schreibe ich in diesem Artikel, wie ihr euer Ubuntu  “befreien könnt” und euch etwas sicherer im Netz bewegt.

Als erstes befreien wir Ubuntu von von Cononicals Spy- Software (gebt in einem Terminal volgendes ein):

gsettings set com.canonical.Unity.Lenses remote-content-search none; if [ "`/usr/bin/lsb_release -rs`" < '13.10' ]; then sudo apt-get remove -y unity-lens-shopping; else gsettings set com.canonical.Unity.Lenses disabled-scopes "['more_suggestions-amazon.scope', 'more_suggestions-u1ms.scope', 'more_suggestions-populartracks.scope', 'music-musicstore.scope', 'more_suggestions-ebay.scope', 'more_suggestions-ubuntushop.scope', 'more_suggestions-skimlinks.scope']"; fi; echo | sudo tee -a /etc/hosts; echo 127.0.0.1 productsearch.ubuntu.com | sudo tee -a /etc/hosts;

Eine genauere Erklärung findet ihr hier: https://fixubuntu.com/

Um eure IP zu verschleiern installiert ihr bitte Tor. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten, einmal Tor aus den Tor- Quellen zu installieren oder die von Ubuntu bereitgestellten Pakete zu verwenden. Ich beschreibe hier die einfachere Variante, Tor aus den Ubuntu- Quellen zu installieren:

sudo apt-get install tor

Alternativ könnt ihr natürlich auch das Tor- Browser Bundle verwenden.

Jetzt stellt ihr bitte euer Firefox und Thunderbird sowie alle anderen Anwendungen wie folgt um (Beispiel Firefox):
firefox_tor
Leider reicht eine Tor Verbindung nicht aus, der DNS muss auch noch umgestellt werden. Daher editiert ihr die /etc/resolv.conf wie folgt:

(Wird nochmal überarbeitet funktioniert nicht)

 

Zum Chatten solltet ihr euch sudo apt-get install pidgin-otr installieren und das OTR- Plugin aktivieren:
otr

Auch Pidgin sollte auf Tor konfiguriert werden in den Proxy- Einstellungen.

Weierhin empfehle ich euch für Firefox die Erweiterungen “Addblock Edge” “No Script” und “HTTPS Everywhere” zu installieren.

Nach diesen Einstellungen, Installationen und Konfigurationen seid ihr zumindest etwas sicherer im Netz.

Sicherer surfen mit dem Apple Safari

Auf Grund des NSA- Skandals und dem Release von “Apple Mavericks” habe ich mir natürlich auch mal den Safari angeschaut. Ich hätte gerne “Sicher surfen mit dem Safari”geschrieben aber …

Leider hat mein kleiner Test eine andere Sprache gesprochen. Wer wirklich sicher surfen möchte, sollte gleich das TOR Browser Bundle benutzen.

Unter Mavericks habe ich es leider nicht geschafft, den JonDoFox zu installieren. So beschränkt sich der Test auf Safari und den Tor Browser. Reiche ich vllt. später mal nach.

Was kann ich also für Safari machen?

  • Privates surfen aktivieren
  • Einstellungen -> Sicherheit: Java Script deaktivieren
  • Einstellungen -> Sicherheit: Pop- Ups unterdrücken
  • Einstellungen -> Sicherheit: vor betrügerischen Inhalt warnen Siehe Link
  • Einstellungen -> Datenschutz: Natürlich erstmal den kompletten Web- Inhalt löschen
  • Einstellungen -> Datenschutz: Cookies unterdrücken am besten immer (Foren etc. funktioniert dann allerdings nicht mehr aber sicher ist sicher)
  • Einstellungen -> Datenschutz: Ortungsdienste immer ablehnen
  • Einstellungen -> Datenschutz: Tracking natürlich ablehnen

8 Punkte, die schon ohne zusätzlicher Software möglich sind.

Man kann aber auch einen Schritt weiter gehen und sich ganz einfach Erweiterungen für den Safari installieren:

einstellungen

 

Unter Security findet man dann die ersten Erweiterungen:

 

Bildschirmfoto 2013-10-24 um 14.42.05

 

Ich empfehle folgende Erweiterungen (linke Seite):

Bildschirmfoto 2013-10-24 um 14.32.43

Bei meinem Test habe ich aber festgestellt, dass der AVG Do Not Track besser ist als der DoNotTrackMe.

Mit den installierten Add-Ons sollte es dann in der Symbolleiste neue Icons geben:

Bildschirmfoto 2013-10-24 um 14.31.04

 

Der Test allerdings, mit installierten Erweiterungen und über eine TOR- Verbindung (die zufälligerweise über Deutschland ging), fällt trotz deaktivierten Cookies und Java Script und Plug- Ins ernüchternd aus:

Bildschirmfoto 2013-10-26 um 22.12.30